Cine Tirol Film Commission
English English
"James Bond 007 - SPECTRE" in Tirol
Ab 06. November 2015 im Kino!

Die Dreharbeiten für den neuen James Bond-Film SPECTRE in Tirol wurden sehr erfolgreich beendet – insgesamt 31 Drehtage wurden in Sölden und Obertilliach realisiert, dazu kommen noch die 14 Probedrehtage im Dezember des vergangenen Jahres, um die aufwändigen Szenen mit Daniel Craig, Léa Seydoux und Dave Bautista sowie zahlreichen Stuntleuten und Komparsen in Bond-Manier zu filmen.

Die Produktionsverantwortlichen zeigten sich von Tiroler Drehorten sowie der Unterstützung und Hilfestellung vor Ort begeistert:


- „Es ist surreal, schaut aus wie ein Gemälde“, staunte der Schauspieler Dave Bautista, der zum ersten Mal in den Bergen war, mit Blick auf die Ötztaler Alpen/Tiroler Bergwelt.


- „Es ist eine Herausforderung hier oben, aber andererseits bekommt man dieses beeindruckende Panorama und diesen unglaublichen Ort. Auch das Wetter hat uns während der gesamten Zeit unterstützt, wir konnten einige fantastische Szenen drehen“, sagte Martin Joy, der Production Manager.

- Dennis Gassner, der Production Designer, unterstrich: „Es war für mich eine lange Reise durch viele Länder, um dies hier zu finden. Es ist absolut umwerfend. Was könnte aufregender sein, als auf den Gipfeln der Welt zu stehen!“,


- Heather Callow als Pressebetreuerin hob hervor: „Jeder hatte eine großartige Erfahrung und die Aufnahmen sehen unglaublich aus“.

- Die Produzentin Barbara Broccoli freute sich über die „5-Sterne-Infrastruktur vom Tal bis 3000 Meter“, die sie und ihr Team vor und während der Dreharbeiten in Tirol vorfanden.


Nationale und internationale Medien haben über die Dreharbeiten von SPECTRE mit folgenden Schlagzeilen berichtet und auf die Drehorte in Tirol prominent hingewiesen:

- „Geheime Mission führt 007 nach Tirol“, ORF
- „James Bond läuft Ski in Tirol“, Mittelbayerische
- „James Bond 007 füllt Hotels in Tirol“, Wirtschaftsblatt
- „James Bond nimmt Tirol ins Visier“, Tiroler Tageszeitung
- „007-Action in Obertilliach“, News
- „James Bond ab heute in Sölden auf Verbrecherjagd“, Krone
- „Geheimagent in touristischer Mission“, Salzburger Nachrichten
- “Bonds have more fun when in Tirol”, The Sun
- “James Bond to be filmed in the Austrian Tirol”, Business Week
- “007 tra i monti del Tirolo”, La Stampa


Die Produktion von SPECTRE hat bereits zu sehr erfreulichen touristischen Effekten geführt: rund 30.000 Nächtigungen wurden durch das große Filmteam im Ötztal und in Osttirol gezählt, die Tourismusregion Hochpustertal verzeichnete im Dezember eine Nächtigungssteigerung von 17 Prozent. Unter den Gästen waren auch schon echte Bond-Fans aus Österreich, Deutschland und der Schweiz, die während der Dreharbeiten in der Nähe von James Bond sein wollten. Darüber hinaus planen die Tirol Werbung, Ötztal Tourismus bzw. Bergbahnen Sölden und Osttirol Werbung bis zum Filmstart in November weitere Maßnahmen, um Kinobesucher auf die Tiroler Drehorte und ihre touristischen Angebote aufmerksam zu machen – so soll das Potenzial dieser Filmproduktion, die im Herbst weltweit zu sehen sein wird, als Gästemagnet bestmöglich ausgeschöpft werden. Kreative Wirte haben bereits während der Dreharbeiten die Speisekarten um „007-Cordon - Cordon Bleu des Monats“, „Golden Eye Pommes“ und „Bond-Pizza“ vorübergehend erweitert bzw. „Spectre-Shots“ und „Skyfall-Cocktails“ angeboten.  

Die Dreharbeiten des neuen James-Bond-Films haben auch zahlreiche Anekdoten entstehen lassen: beispielsweise durch die Aufnahme ins Programm des Villacher Faschings durch einen Beitrag vom „Noste“, die Gestaltung von Themenwägen bei mehreren Faschingsumzügen (wie z.B. in Sillian) oder die Entscheidung eines Bauern in Obertilliach, die am ersten Drehtag in seinem Stall geborenen Kälber „Daniel“ und „Léa“ zu taufen.


Johannes Köck, Leiter der Cine Tirol Film Commission, freut sich über den erfolgreichen Abschluss der Dreharbeiten von SPECTRE in Tirol: „Wir sind sehr dankbar, dass unsere ausgezeichnete Zusammenarbeit mit Location Austria, Filmstandort Austria, Land Tirol bzw. den Verantwortlichen der Gemeinden, Tourismusverbände und Bergbahnen in Sölden und Obertilliach perfekte Voraussetzungen für die Realisierung des neuen James-Bond-Films im Filmland Tirol ermöglicht haben; auch das Wetter und der Schnee haben großartig mitgespielt, damit die aufwändigen Actionszenen im Ötztal und in Osttirol entstehen konnten. Das internationale Filmteam reist mit besten Erinnerungen an Tirol ab –es wird die guten Erfahrungen in unserem Land sicher in der Filmbranche verbreiten und durch diese Mund-zu-Mund Werbung einen Beitrag dazu leisten, dass weitere große Filmproduktionen ihren Weg nach Tirol finden. Jetzt warten wir aber sehr gespannt auf die Fertigstellung von SPECTRE und auf die spektakulären Szenen aus Tirol, die dann in diesem Film weltweit zu sehen sein werden!“

Rückfragehinweis:
Johannes Koeck, MA
Leiter/Head of Cine Tirol Film Commission

Tirol Werbung GmbH - Tirol Tourist Board

Maria-Theresien-Straße 55
6020 Innsbruck
Tel.
+43.512.5320-180
Mob. +43.664.80532180
Mail: johannes.koeck@tirolwerbung.at

Member of
AUSTRIAN FILM COMMISSIONS & FUNDS
AFCI
European Film Commissions Network
Cine Tirol Film Commission
 
Maria-Theresien-Strasse 55
6020 Innsbruck • Österreich
+43.512.5320-182
t
+43.512.5320-200
f
e
w
Wetter
Übersicht
heiter
29.03.17
16°C/ 60F
heiter
30.03.17
17°C/ 62F
powered by  Urlaub in den Alpen: Österreich, Schweiz, Italien, Deutschland – www.tiscover.com